KTM X-Bow GT4

In unserem Fahrzeugsteckbrief bringen wir euch das exotischste Fahrzeug der boomenden GT4-Kategorie näher.


Mit dem X-Bow GT4 bringt der österreichische Kleinserienhersteller und Motorrad-Spezialist KTM seit einigen Jahren das wohl exotischste Fahrzeug der boomenden GT4-Kategorie an den Start. Aufbauend auf einem Carbon-Monocoque und einem Stahl-Rahmen im Heck des Fahrzeugs unterscheidet sich die geschlossene GT4-Variante durch die "Canopy" genannte Polycarbont-Kanzel von seinem offenen Straßen-Pendant. Angetrieben wird der GT4-Renner vom gleichen Zweiliter-TFSI, der auch das Serienfahrzeug befeuert. Je nach Balance of Performance leistet der X-Bow GT4 bis zu 350 PS. Ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe überträgt die Kraft auf die Hinterachse, drei verschiedene Motor-Mappings stellen für jede Witterung das passende Ansprechverhalten bereit.

In der VLN-Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring tritt der KTM in einer eigens geschaffenen Cup-Klasse an, der "CupX". Hier sind die Fesseln der BOP etwas gelockert und der Carbon-Renner darf mit einem Leergewicht von 1.065 Kilogramm an den Start gehen. In Verbindung mit der Bereifung aus dem Hause Michelin, dem Seriensponsor des "KTM X-Bow Cup powered by Michelin", sind Rundenzeiten von unter 8.40 Minuten problemlos möglich. Besonders eindrucksvoll sind die dank einer ausgeklügelten Aerodynamik extrem hohen Kurvengeschwindigkeiten und Querbeschleunigungen, die teilweise auf dem Niveau der Top-Kategorie GT3 liegen. Ein Highlight für den X-Bow GT4 war ein siebter Gesamtrang beim achten VLN-Lauf 2017 und der erste Wertungsgruppensieg für ein nicht-Porsche-Cup-Fahrzeug seit 26 Jahren!

Für fantastische Bremswerte sorgt eine Sechskolben-Bremsanlage von Reiter Engineering, die auch im Lamborghini Gallardo GT3 zum Einsatz kommt und in Verbindung mit dem tiefen Fahrzeuggewicht Verzögerung und niedrigen Verschleiß in Einklang bringt. Durch eine optionale Servolenkung ist der X-Bow GT4 auch bestens für Gentlemen-Fahrer und extreme Langstrecken-Events wie das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring geeignet. Ein von Aimpoint Racing entwickeltes "Endurance Light"-Paket sorgt auch bei tiefster Nacht für den nötigen Weitblick, um mit dem X-Bow GT4 große Erfolge feiern zu können.

Onboard-Aufnahmen aus dem KTM X-Bow GT4 während der VLN auf der Nürburgring Nordschleife:


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen